1. 1. Epiphyten (41 Einträge)

    Die sogenannten Aufsitzerpflanzen zeichnen sich dadurch aus, daß sie auf anderen Pflanzen wachsen.

  2. 2. Farne (12 Einträge)

    Farne gehören zu den Gefäßsporenpflanzen. Es gibt submerse und emerse Farne, aber auch letztere sind zumindest während ihrer Vermehrung an Wasser gebunden. Hier werden auch Selaginellaceae (Moosfarne), Lycopodium und Huperzia gelistet, obwohl alle diese nicht zu den Farnen gehören.

  3. 3. Hängepflanzen (12 Einträge)

    Pflanzen die entweder epiphytisch (auf anderen Pflanzen), lithophytisch (auf Steinen) oder terrestrisch wachsen – jedoch immer für obere Bereiche des Vivarium empfohlen werden, werden hier Hängepflanzen genannt.

  4. 4. Moose (4 Einträge)

    Laubmoose (Bryophyta) und Lebermoose (Hepaticae) im Terrarium und Aquarium.

  5. 5. Orchideen (5 Einträge)

    Orchideen (Orchidaceae) besitzen zwar keine eigene Zone im Vivarium, werden aber separat erwähnt.

  6. 6. Ranken und Kletterpflanzen (24 Einträge)

    Pflanzen die mit oder ohne Hilfe von Boden, Rückwand oder Astgabel ranken oder klettern, werden hier Ranken und Kletterpflanzen genannt.

  7. 7. Schwimmpflanzen (3 Einträge)

    Schwimmpflanzen zeichnen sich mit Ausnahme weniger dadurch aus, dass sie auf der Wasseroberfläche, meist freischwimmend, leben.

  8. 8. Sukkulenten (17 Einträge)

    Tropische, subtropische und Pflanzen der trockenen Umgebung, die durch Wasserspeicherung längere oder kürzere Trocken- Phasen überstehen – Sukkulenten.

  9. 9. Sumpfpflanzen (16 Einträge)

    Pflanzen die über das Wasser hinaus wachsen, oder in sumpfigem Substrat gedeihen.

  10. 10. Terrestrische Pflanzen (48 Einträge)

    Pflanzen, die auf Erde angewiesen sind, oder deren Wurzelwerk sich so stark ausprägt, dass eine Kultur in Erde empfohlen wird.

  11. 11. Unterwasserpflanzen (17 Einträge)

    Unterwasserpflanzen, Pflanzen die submers vorkommen und nicht oder nur zeitweise ohne umgebendes Wasser überleben.