Botanischer Name: Tillandsia streptophylla

Synonym: Tillandsia circinata, Tillandsia circinnata, Vriesea streptophylla, Tillandsia tortilis

Trivialname: Ameisentillandsie, Zwiebeltillandsie, „Shirley Temple“ Plant

Herkunft: , , , ,

Aussehen: graugrüne, rosettig angeordnete Blätter. Das langgezogene, spitz zulaufende, dreieckige Blatt ist in sich verdreht (griech. streptophyllus = gedrehtblättrig). Diese Drehung ist bei trockener Haltung stärker, bei feuchter Haltung schwächer. Bildet für eine epiphytische/ lithophytische Tillandsie auffällig ausgeprägte Haftwurzeln.
Infloreszenz: Blütenstand rosa, rot oder violett, silberne Enden. Die Blüte kann mehrere Wochen bestehen bleiben (im trop. Terrarium während der Blüte evtl. Luftfeuchte senken, dies hilft die Blüte länger überdauern zu lassen).

Größe: in Natur bis 80cm hoch/lang geeignet für Vivarien ab: 50cm

Substrat: epiphytisch (im Trockenterrarium aufrecht aufbinden, im tropischen Terrarium leicht überhängend sodass sich kein Stauwasser bilden kann) oder lithophytisch (direkt auf die (künstliche) Felswand). Aufbinden am besten mit feiner Nylonschnur, Naturschnur ist nur dann geeignet, wenn rechtzeitig Wurzeln gebildet wurden bevor die Schnur zersetzt ist, die Pflanze also ideale Bedingungen geboten bekommt. Heißkleber kann, aber sehr vorsichtig und mit etwas Abkühlzeit, verwendet werden, damit die Pflanze nicht verbrennt. Draht ist ebenfalls möglich.

Feuchtigkeitsbedarf: mittel (Trockenterrarium) bis gering (tropisches Terrarium, für zügiges Abtrocknen sorgen!)

Luftfeuchtigkeit: bis kurzzeitig 85%, besser weniger.

Lichtbedarf: hoch

Temperatur: 10, besser 15°C bis 26°C und darüber.

Vermehrung: durch Teilung falls sich Kindel gebildet haben oder schon vorhanden waren. Evtl. Vermehrung durch Samen – die Art muss fremdbestäubt werden [1].

Im Terrarium mit: k. A.

Sonstiges/Besonderheiten: Diese Art gilt als myrmecophil [2], in freier Natur behausen also Ameisen die Pflanzen. Sie ist zwischen den grünen und grauen Tillandsien anzusiedeln, das heißt daß sie im trop. Terrarium (grüne Tillandsien) sowie im Trockenterrarium (graue Arten) verwendet werden kann. Auf den Bildern sieht man die bevorzugte Ausrichtung der Pflanze, falls sie feucht gehalten wird.

Quellennachweise

  1. Self incompatibility in the bromeliad Tillandsia streptophylla Zur Quelle… 
  2. ANT PLANTS by Penrith Goff Zur Quelle…