Botanischer Name: Microsorum pteropus „Needle Leaf“

Trivialname: Javafarn „Needle Leaf“

Herkunft: ,

Aussehen: Eine kleiner bleibende Variation des bekannten Javafarnes, die ihren (nicht botanischen) Namen durch ihre sehr schmalen Blätter erhalten hat, aber ansonsten die typischen Artmerkmale aufweist: grünes kriechendes, mehr oder weniger stark braun behaartes Rhizom. Ledrige hellgrüne bis dunkelgrüne Blätter mit dicker Mittelrippe und deutlich sichtbaren Blattadern. Gewellte Blattränder, die in der emersen Form weniger stark ausgeprägt sein können.

Größe: Blattlänge: 10 bis 30cm (bei alten Pflanzen) Blattbreite: 5mm bis 2cm geeignet für Vivarien ab: 15cm

Substrat: Da die Pflanze ein Epiphyt ist, der in der Natur an sehr feuchten Stellen wächst, ist ein Aufbinden auf stetig feuchtes Holz oder grobporigen Stein vorzuziehen.

Feuchtigkeitsbedarf: hoch

Luftfeuchtigkeit: mind. 75%, besser 85%

Lichtbedarf: gering bis hoch, Pflanzen kommen mit direkter Sonneneinstrahlung zurecht

Temperatur: 18°C bis 35°C

Vermehrung: Durch Teilung von Rhizomen die mind. 2 oder besser 3 Blätter besitzen. Bei sehr hoher Luftfeuchte bilden sich auf alten absterbenden oder abgestorbenen Blättern kleine Jungpflanzen, sie wachsen dann dort fest, wo sich das Blatt zersetzt.

Im Vivarium mit: n/a (Vorschläge: kleine Reptilien und Frösche)

Sonstiges/Besonderheiten: Von Microsorum pteropus sind viele Unterformen und Variationen bekannt, diese Form ist eine ideale Bepflanzung für sehr kleine feuchte Terrarien, Nanoterrarien, Hermetosphären, Flaschengärten oder für Bachläufe und Wasserfälle normal großer Terrarien.

Sehr wichtig ist, dass man für neu erworbene Pflanzen des „Needle Leaf“ viel Geduld aufbringt, zuerst bekommt man ihn ausschliesslich im Aquaristikhandel, wo er mit ziemlicher Sicherheit bei 100% LF gezüchtet wurde und an weniger erst angepasst werden muss. Zweitens, und noch viel wichtiger ist, dass er lange braucht um sich nach dem Umpflanzen einzugewöhnen. Jungpflanzen können Monate bis Jahre benötigen um sich vollständig zu etablieren und ausgewachsene Blätter zu entwickeln.