Botanischer Name: Chlorophytum comosum

Trivialname: Grünlilie, Beamtengras, Brautschleppe, Grüner Heinrich

Herkunft: , Tropen (Neophyt)

Aussehen: schmale 20 bis 70 Zentimeter lange Blätter, bei einigen Sorten weiße oder gelbe Streifen. Die Wildform hat einfache, grüne Blätter. Die Blätter wachsen an einem kurzen Spross, der aber nicht zu sehen ist. Daher sieht es aus, als würde die Pflanze rosettenartig aus dem Boden wachsen. Fleischig, weiße Wurzeln. Chlorophytum bildet lange Blütensprossen (kleine weiße sternförmige Blüten) mit Ablegern.

Größe: Gesamthöhe: bis etwa 50cm (trimmbar)

geeignet für Vivarien ab: 60 cm Höhe. In großen Becken auch als Ampelpflanze geeignet, wächst dann nach unten.

Substrat: Erde, Terrarientorf, Humus, evtl. wegen der Verwurzelung besser im Topf lassen.

Feuchtigkeitsbedarf: mittel- bis feuchte Böden, nicht nass, verträgt auch hohe Luftfeuchtigkeit

Lichtbedarf: hell bis halbschattig

Temperatur: 20°C bis 30°C

Vermehrung: durch Entnahme von Ablegern

Im Vivarium mit: Dendrobaten

Sonstiges/Besonderheiten: Die Pflanze ist fast überall erhältlich, einfach zu vermehren, robust und verträgt auch kräftige Rückschnitte. Welke Blätter lassen sich einfach entfernen. Sie wurzelt sehr stark.